Waldlauf Am Freudenberg

Bei besten Wetterbedingungen ging die 47. Auflage des Wald- und Crosslaufs "Rund um den Freudenberg" an den Start und bot neben spannenden Endspurts und gewagten Staffelübergaben auch ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern der Wuppertaler Laufprominenz. Und ja, auch ein Zwist sorgte für Aufregung. Überholmanöver und Rempler, wie sie sich Michael Schumacher und Mika Häkkinen in der Formel 1 lieferten, gab es tatsächlich auch im Waldgehege zu beobachten. Schnellster Mann des Waldlaufes Andreas Joswig beeinträchtigte Katharina Urbainczyk, die spätere Siegerin des Laufes, die ihren Kontrahenten auf Platz 2 des Gesamtsieges verwies. Insgesamt wieder eine gelungene Veranstaltung trotz der Klimzüge, die wegen Baustelle auf dem Sportplatz zu bewältigen waren. Unter den interessierten Zuschauern gesellte sich Thomas Koep. Der Mann mit der DT Swiss Mütze sorgt bekanntlich auf dem Nachbarberg für Furore und konnte zuletzt 2017 als schnellster die 44 Runden „Rund um den Grifflenberg“ bewältigen. Mit dem Rad, versteht sich. Es ist einfach wunderschön für mich hier in den Bergen zu wohnen und ein paar Läufer habe ich im Bild eingefangen.